Anleitung: Samsung Galaxy S2 (GT-I9100) flashen & rooten

Seit einiger Zeit ist ja das Android 4.1.2 nun endlich fürs Galaxy S2 herausgegeben worden – wenn auch „nur“ die Variante für Nordeuropa (welche ja aber auch Deutschland enthält; das offizielle Update für Deutschland lässt ja leider weiterhin auf sich warten…).

Hier gibt es von mir eine kleine Anleitung (für Win7; 64Bit), wie man das Galaxy S2 GT-I9100 (nicht das GT-I9100G!) per Flashsoftware Odin von Stock-Android 4.0.4 auf 4.1.2 bringt und –falls gewünscht‑ das Gerät im gleichen Atemzug sozusagen auch noch rootet. Nach dem Update auf JellyBean 4.1.2 wird einfach ein Root-Kernel auf das Galaxy S2 gebügelt. Und das innerhalb von nur knapp 5 Minuten…

Wozu das mit dem Root-Kernel/rooten?

Einblenden

 

Klingt einfach?

Ist es auch!

Garantie geht prinzipiell verloren!

Alles geschieht auf eigene Gefahr!

 

Backup(s) anlegen von privaten Daten wie Bildern, Nachrichten, eMails, SMS, WhatsApp-Dateien, … … … und auch von etwaigen Apps, die es nicht (mehr) bei Google Play gibt die nach dem Update verloren wären.

Es ist mehr als ratsam Samsung Kies für das flashen zu deinstallieren oder zumindest alle Tasks von Samsung Kies per Taskmanager zu beenden!

Es muss sich beim Galalxy S2 um das GT-I9100 handeln und nicht um das „Schwestermodell“ GT-I9100G!
Der Unterschied mag marginal klingen – ist aber von entscheidender Bedeutung!

 

Neben dem oben beschriebenen Hauptmodell GT-i9100 wird auch ein abgewandeltes Modell namens GT-i9100G angeboten, welches eine andere CPU und GPU enthält. Tatsächlich ist im Samsung Galaxy S Ⅱ GT-I9100 eine Samsung-eigene Exynos 4210 SoC-CPU und eine ARM Mali-400-GPU verbaut und im GT-I9100G eine Texas Instruments OMAP4430-CPU und eine „PowerVR SGX540“-GPU.

Die G-Variante wird von vielen Nutzern sowie verschiedenen Fachmedien als deutlich schlechter bewertet und ist de facto als Verschlechterung („downgrade“) zu bezeichnen.

[Wikipedia]

 Und los geht’s!

Was wird benötigt?

  • Zeit! Und erst die Anleitung komplett durchlesen bevor man sich (das erste Mal) ans flashen wagt!
  • Windows PC mit USB-Anschluss (eigentlich selbstverständlich heutzutage ;))
  • ein Samsung Galaxy S2 GT-I9100
  • voll aufgeladener Akku; am besten 100 %!
  • (original) MicroUSB-Datenkabel
  • Androidfirmware-Version 4.1.2 “Nordic countries“ für das GT-I9100 (SGS2)  herunterladen
    meine Empfehlung und erste Wahl!
    Die „Nordic countries“-Firmware enthält genauso das deutsche Schrift‑ und  Sprachpaket wie die „richtige“ deutsche Version! 
    Bringt jedoch wesentlich weniger unnütze Apps (wie bspw. Hugendubel,…) mit und läuft meiner Erfahrung nach stabiler und zuverlässiger! Erst recht, was den Akkuverbrauch betrifft!

Alternativ natürlich die vom jeweiligen Provider gebrandete Version – aber wer möchte das schon… ;)

Download via HighSpeed-Mirror
Odin, Firmware und Rootkernel

Einblenden

Wer dennoch unbedingt die offizielle deutsche Variante haben möchte…

  • falls gwünscht noch den zur Firmware passenden Root-Kernel gleich mit herunterladen – siehe Downloadlink oben
    (und nach dem Update über das Recovery Menü/CWM flashen)

    •  (XDA-ForumAndroid-Hilfe-Forenthread - immer die aktuelle Version!) (meine Wahl, da gerooteter Stock-Kernel)*
    • Der PhilZ-Kernel ist stets abwärtskompatibel, also kann der „LSW-Kernel“ auch für LSS, LSN, LSE oder LSD benutzt werden, aber NIEMALS anders herum!

* wird ein anderer Kernel als ein Stock-Kernel geflasht, erscheint bei jedem Bootvorgang ein gelbes Dreieck das darauf hinweist, dass am Android-System manipuliert wurde – mehr aber auch nicht! Man hat dadurch also keinerlei Einschränkungen!

 

Und jetzt geht’s richtig los!

  • Das SGS2 komplett ausschalten (dies wird durch eine kurze Vibration und dem erlöschen der Softkeys signalisiert) und das MicroUSB‑(Daten‑)Kabel ans Smartphone (und nur ans Smartphone!) stecken
  • Odin in einen Ordner auf dem Desktop entpacken
  • Firmware ebenfalls in einen Ordner auf dem Desktop entpacken
  • ggf. Rootkernel in einen Ordner auf dem Desktop kopieren
  • Spätestens jetzt noch Samsung Kies (falls installiert) deinstallieren und/oder komplett beenden (mittels Taskmanager jeden „Kies-Prozess“ terminieren/beenden!)
  • Das Programm Odin mit Administratorrechten starten. Dazu einen Rechtsklick auf die .exe-Datei und Als Administrator ausführen anklicken

sgs2flashing_001

  • Die (wahrscheinlich) erscheinende Meldung der Benutzerkontensteuerung mit JA bestätigen

sgs2flashing_002

  • Das Odin-Flash-Fenster öffnet sich

sgs2flashing_003

  • Auf den Button PDA klicken und dort die .md5-Firmware-Datei eintragen bzw. auswählen

sgs2flashing_004

  • Jetzt das SGS2 in den Downloadmodus starten. Dazu wie folgt vorgehen:
    Die seitlichen Volume Down-Taste + Home-Taste + Power-Taste gleichzeitig drücken und gedrückt halten.

sgs2downloadmodus1

  • Das erscheinende Hinweisfenster mit Volume Up bestätigen und man landet im Downloadmodus

sgs2downloadmodus2

Jetzt wird es ernst. Wer jetzt noch aus irgendwelchen Gründen abbrechen möchte, drückt einfach sehr lange die Power-Taste und das SGS2 startet neu

  • Jetzt das MicroUSB-Datenkabel direkt mit dem PC verbinden
  • Das Smartphone sollte jetzt von Odin erfolgreich erkannt werden und eine ID:COM zugewiesen bekommen haben
  • Wenn dies nicht passiert, USB-Kabel vom PC abstecken und anderen USB-Port versuchen!
  •  RE-PARTITION und FLASH LOCK NICHT auswählen! 

Darauf achten, dass das Galaxy S2 sicher liegt und nicht durch irgendwas vom PC/USB-Kabel oder gar vom Akku getrennt wird!

  • auf START klicken

sgs2flashing_006

  • Der Flashvorgang wird von jetzt an selbstständig durchlaufen
  • Nach wenigen Minuten (ca. 4 bis 5 Minuten) sollte Odin den Vorgang erfolgreich abgeschlossen haben und dies auch entsprechend anzeigen:

sgs2flashing_007

  • Das Galaxy S2 wird jetzt neu starten. Die USB-Verbindung zwischen Smartphone und PC erst trennen und Odin erst beenden wenn das Smartphone komplett und erfolgreich hochgefahren ist (also nach der PIN-Eingabe!).

Ich habe nach dem Update den kompletten Speicher über das Telefonmenü  Einstellungen >> Speicher formatiert – also den internen und externen Speicherplatz – und anschließend auch noch die Cache-Partitionen über das Recovery-Menü. Anschließend wieder alle gewünschten Apps installieren (geht mittels WLAN und Google Play-Webseite ja recht fix) und/oder Backups von Daten wieder einspielen.

Nachteil beim Einspielen von Backups kann sein, dass etwaige Überreste der vorigen Firmware ebenfalls wieder hergestellt werden und weiterhin/erneut Probleme nach dem flashen auftreten können!

Fertig! :)

Hinweis:
Es ist auch möglich einfach eine neuere Firmware über eine alte zu flashen, diese also zu aktualisieren. Alle Einstellungen bleiben dann erhalten wenn anschließender KEIN Wipe durchgeführt wurde!

 

Wer jetzt noch sein Gerät rooten möchte, liest hier weiter:

 

Root-Kernel flashen

  • heruntergeladene Root-Kernel‑.zip-Datei auf die (externe) Speicherkarte kopieren
  • in die CWM/Stock-Recovery booten
  • dort die auf die SD-Karte kopierte .zip-Datei mit dem Root-Kernel flashen
  • Wipe von Cache und Dalvic-Cache
  • Reboot

…wer damit nichts anfangen kann sollte auch sein Gerät nicht rooten

Einblenden

7 Gedanken zu „Anleitung: Samsung Galaxy S2 (GT-I9100) flashen & rooten“

  1. Danke geniale Anleitung Handy geht wieder dachte schon das Handy ist fürn Müll aber jetzt einfach nur genial und alles ohne Datenverlust kann gar nicht genug danken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>